Effektiver Entwurf magnetischer Bauelemente – Grundlagen- am 12.03.2019

Entwicklung

Entwicklung kompletter Schaltnetzteile von der Spezifikation bis zur Serienreife

Die Entwicklung eines Schaltnetzteiles setzt viel Erfahrung voraus. Es müssen viele unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden. Angefangen von der Auswahl der am besten geeigneten Topologie, über die Wahl der richtigen magnetischen und elektrischen Bauteilen, bis zur Abschätzung der Auswirkungen auf das EMV Verhalten. Um hierfür schon vor dem ersten Aufbau belastbare Aussagen machen zu können, wird die komplette Schaltung im Rechner simuliert. Dabei entsteht ein vollständiges, entflechtbares Schaltbild.
Da nur bei fachgerechter Entflechtung ein funktionstüchtiges Schaltnetzteil entsteht, haben wir natürlich auch hierfür das Wissen und die Softwarewerkzeuge im Haus.
Die entflochtenen Leerplatinen werden anschließend bei uns bestückt. Zur Inbetriebnahme und Überprüfung der geforderten Eigenschaften steht ein gut ausgerüstetes Labor zur Verfügung, in dem praktisch alle notwendigen Messungen, außer EMV Abnahmen, durchgeführt werden können.

Entwicklung kundenspezifischer Linearmodelle (Mittelwertmodelle)

Zu jedem Schaltnetzteil gehört die Regelung einer Größe wie Spannung, Strom oder Leistung. Um hierfür frühzeitig, also vor dem Brettaufbau, ein Konzept entwickeln zu können, sind Linearmodelle sehr hilfreich. Sie verkürzen die Simulationszeiten im Zeitbereich gegenüber Taktmodellen um Faktor 10 bis 100. Außerdem lassen sich nur mit ihnen Frequenzganganalysen durchführen.

Wir entwickeln schon seit über zehn Jahren Linearmodelle für eigene Entwicklungen und für diverse Kunden.

Entwicklung kundenspezifischer magnetischer Bauelemente

Drosseln und Übertrager sind Schlüsselelemente von Schaltnetzteilen. Ihre Auslegung beeinflußt unmittelbar die Qualität der gesamten Schaltung. Deshalb arbeiten wir seit über 15 Jahren mit dem Simulationsprogramm Maxwell© der Fa. Ansys. Maxwell© ist ein Finite Elemente Programm mit dem Strom- und Feldverteilungen in magnetischen Bauteilen simuliert werden können. Diese Simulationshilfe und natürlich auch die eigene Erfahrung aus 30 jähriger Schaltnetzteilentwicklung garantieren die Entwicklung hochwertiger, kundenspezifischer magnetischer Bauelemente.